Home

Abteilung Volleyball - TSV 1847 Weilheim e.V.

 

Aktivitäten im Jahr 2016/2017

Hier sind wir auf Facebook


Beachcamp 2017 in Italien

Beachvolleyball in Italien am CP Vittoria

Erneut trafen wir uns mit vielen Beachvolleyball begeisterten am Campingplatz Vittoria an der Adria in Italien. Mit einer zweiten, neuen Beachanlage hatten wir wieder unsere eigenen Felder mitgebracht und konnten so den ganzen Tag spielen. Die meisten waren in der vorletzen Ferienwoche dabei.

Hier klicken für weitere Bilder



Platz fünf bei den U 17 BY Meisterschaften

U17 BY Meisterschaften

Sven Krieg (15) vom TSV Weilheim freut sich mit Partner Robin Stopper über seine Erfolge bei den Bayerischen Beach-Meisterschaften: Platz fünf bei den U 17 in Schwandorf ,und nochmal Platz fünf bei den U19 in Ingolstadt, dazu Platz 2 bei der Oberbayerischen in Murnau: Das Saisonziel einer Top-Ten-Plazierung bei Bayerns Junioren wurde deutlich übertroffen!


2017 Beachvolleyballcamp mit Max Hauser

Beachvolleyball mit dem Gymnasium:

Hier der Bericht aus der Schülerzeitung und ein paar Eindrücke


2017 King & Queen

Heißer Turniertag:

King & Queen Beachvolleyball 08.07.2017

·        Turnierbeginn um 9.00 Uhr

·        Ort: Beachanlage des TSV-Weilheim

·        Wetter: Ideal – kein Regen, Sonne pur und mit bis zu knapp 30°C gab es mehrere „rote Köpfe und Rücken“

·        Teilnehmer: 12 Mannschaften – weiteren Mannschaften musste leider abgesagt werden

·        Vorrunde:  Ähnlich wie beim Kreispokal 4 Gruppen mit je 3 Teams. Alle Teams wurden „gesetzt“ – somit haben die Gruppen eine ähnliche Stärke und die Favoriten treffen nicht schon in der Vorrunde aufeinander. Gespielt wurden zwei Sätze bis 15. Die im Vorfeld Favorisierten Teams setzten sich weitgehendst durch. Insgesamt ein sehr homogenes Feld im mittleren Bereich mit vielen spannenden Spielen

·        Überkreuzspiele zur Qualifikation zu den Halbfinalen: Team und Ehepartner Imke und Volker Ladwig setzen sich klar gegen Simone Güßbacher und Gerrit von Seggern durch. Barbara Brunckhorst mit Spiel- und Lebenspartner Anselm Gerber gewinnen gegen das Wielenbacher Duo Alex Ryschka und Christoph Roppelt. Magdalena Ahn mit Teamkollege Alex Brem gewinnen klar gegen Jenny Christiani und Martin Fischer. Birgit Wurdinger mit Peter Krieg besiegen Anna-Sophie Piller und Martin Ahn.

·        Halbfinalspiele: Ladwig Duo vs. Birgit Wurdinger mit Peter Krieg – Birgit und Peter machten es den „alteingesessenen“ Routiniers aus der 1. Weilheimer Mixed Mannschaft nicht einfach. Schon in den vorherigen Spielen stellte sich ein nicht erwarteter starker Gegner raus, der mit wenigen Fehlern und guten Angriffen glänzte. Ladwigs benötigten drei, weitgehendst stark umkämpfte Sätze zum Einzug in das Finale, erst im dritten Satz setzten sich die Ladwigs deutlich ab – 21:17, 18:21 und 9:15. Ahn/Brem siegen mit 2:0 Sätzen über Brunckhorst/Gerber – 21:17 und 21:14.

·        Finalspiele: Das kleine Finale war erneut eine Dreisatzangelegenheit – Birgit Wurdinger mit Peter Krieg harmonisierten und gewannen den ersten Satz wiedererwartend deutlich mit 21:13. Erst im zweiten Satz fanden Babara Brunckhorst mit Anslem Gerber zu ihrem Spiel, doch der Gegner machte es ihnen alles andere als leicht. Lange Ballwechsel und einem Spiel auf Augenhöhe ging denkbar knapp an Brunckhorst/Gerber mit 22:20. Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen und ging wieder hart umkämpft zu Gunsten an das Team Brunckhorst/Gerber mit 15:11 die sich gleich am Anfang einen kleinen Vorsprung erarbeiteten und bis zum Ende mitnahmen.
Finale: Eigentlich war ein klarer Sieg für Ahn/Brem zu erwarten, aber das mehr als doppelt so alte Team Ladwig/Ladwig waren den ganzen ersten Satz mit dem Gegner gleich auf. Lange Ballwechsel mit vielen taktischen Variationen zeichneten den Satz aus. Bis zum Stand von 16:16 war für beide Teams alles möglich. Zum Ende zogen dann doch Magda und Alex mit zwei guten Aufschlägen und zwei Eigenfehlern des Gegners den Satz an sich und gewannen diesen mit 21:17. Der zweite Satz ging mit 21:10 zwar deutlich an das Team Ahn/Brem aber die Bälle waren auch hier hart umkämpft. Ein paar gute Aufschlagserien brachten von Anfang an einen auseichenden sicheren Abstand für den Spielgewinn.

·        Turnierende: 19:30 Uhr nach 28 gespielten Partien

Pl.

Spielerin

Spieler

Herkunft Liga/Mannschaft

1.

Magdalena Ahn

Alex Brem

Damenliga/Mix-U20

2.

Imke Ladwig

Volker Ladwig

Mix 1/Mix 1

3.

Barbara Brunckhorst

Anselm Gerber

Freizeit/Mix 1

4.

Birgit Wurdinger

Peter Krieg

Mix (Wielenbach)/Freizeit

5.

Alex Ryschka

Christoph Roppelt

Mix (Wielenbach)/Mix(Wielenbach)

6.

Anna-Sophie Piller

Martin Ahn

U20/U20-Mix 4

7.

Simone Güßbacher

Gerrit v. Seggern

Mix (Wielenbach)/Mix 1

8.

Jenny Christiani

Martin Fischer

Mix 3/Mix 3

9.

Babara Röthele

Peter Röthlingshofer

Freizeit/Mix (Schongau)

10.

Teresa Schräfl

Andreas Heeschen-Ball

Mix 3/Mix 3

11.

Anna Loy

Marlon Kiechl

U20/Freizeit

12.

Emma Köplin

Florian Schießler

U20/Freizeit

 

  Bilder vom Turnier


Kreismeisterschaften Beachvolleyball 24.06.2017

 Perfekte Bedingungen für Beachvolleyball:


• Turnierbeginn um 9.00 Uhr
• Ort: Beachanlage des TSV-Weilheim
• Wetter: Ideal – Wettergott sorgte für beste Voraussetzungen
• Teilnehmer: 12 Mannschaften – 8 Herrenteams und 4 Mixteams
• Vorrunde:  4 Gruppen mit je 3 Teams. Alle Teams wurden „gesetzt“ – somit haben die Gruppen eine ähnliche Stärke und die Favoriten treffen nicht schon in der Vorrunde aufeinander. Gespielt wurden zwei Sätze bis 15. Die im Vorfeld Favorisierten Teams setzten sich weitest gehend durch. Viele Spiele waren knapp und gingen 1:1 aus und somit entschied das Ballverhältnis bei vier Mannschaften über die Platzierung.
• Überkreuzspiele zur Qualifikation zu den Halbfinalen:  Hier setzten sich das Vater/Sohn-Team Volker und Tobias Ladwig gegen das Herren-Team Martin Fischer mit Felix Diet klar mit 2:0 durch. Auch das Herren-Team Anselm Gerber mit Alex Brem siegte deutlich gegen Christoph Roppelt und Axel Pabst von Ohain mit 2:0. Das Münchner Bruder-Team Markus und Tobias Mitterlehner (ehemalige Weilheimer Spieler aus der Herrenmannschaft) siegten klar gegen das Mixed-Team Anna-Sophie Piller und Martin Ahn. Die Youngsters Sven Krieg mit Partner Robin Stopper trafen auf das Mixed-Team Imke Ladwig und Peter Röthlingshofer und gewannen mit 2:0 Sätzen.
• Halbfinalspiele: Ladwig Duo vs. Krieg/Stopper Duo – das Vater/Sohn Team verpasst den Satzbeginn und lässt den Gegner, der sofort stark aufspielte, mit sieben Punkten Vorsprung davon ziehen. Obwohl sich die Ladwigs sich wieder heran kämpften reichte es nicht mehr  und die Youngsters gewannen den ersten Satz mit 21:17. Im zweiten Satz war es dann von Anfang an enger, lange Ballwechsel mit viel Angriffs- und Abwehrarbeit zeichneten den anspruchsvollen Satz aus. Sven Krieg  und Robin Stopper hatten sogar einen Matchball den sie nicht verwandelten. Letztendlich gewannen Volker und Tobias Ladwig den zweiten Satz mit 23:21. Beim dritten und entscheidenden Satz schafften die Ladwigs von Anfang an einen kleinen Vorsprung der immer weiter ausgebaut wurde und schließlich mit 15:8 den Einzug ins Finale für die Vorjahressieger ermöglichte.
Beim zweiten Halbfinale traten die Brüder Markus und Tobias Mitterlehner gegen Anselm Gerber und Alex Brem an. Der erste Satz war noch stark umkämpft und ging knapp mit 21:19 an das Gerber/Brem Team. Im zweiten Satz ließen Gerber/Brem nichts mehr anbrennen und gewannen klar mit 21:9.
• Finalspiele: Das kleine Finale war erneut eine Dreisatzangelegenheit zwischen Krieg/Stopper und den Brüdern Mitterlehner. Der erste Satz ging hart umkämpft aber dann doch deutlich an das Jugendteam mit 21:15. Die Routiniers aus der ehemaligen Herrenmannschaft hielten dann aber im zweiten Satz dagegen und entschieden den mit 21:17 für sich. Auch im dritten Satz wurde sich nichts geschenkt und nach langen und anspruchsvollen Ballwechseln ging der Satz, denkbar knapp mit 16:14 Sven Krieg und Robin Stopper.
Finale: Hier war es eine deutliche klare Sache, Alexander Brem und Anselm Gerber spielten von Anfang an konzentriert und praktisch fehlerfrei und ließen den Titelverteidigern, die nicht wirklich ins Spiel fanden, keine Chance und gewannen mit einem deutlichen 2:0
• Turnierende: 19:00 Uhr nach 28 gespielten Partien

Endergebnis:

1.

Alex Brem

Anselm Gerber

2.

Volker Ladwig

Tobias Ladwig

3.

Sven Krieg

Robin Stopper

4.

Markus Mitterlehner

Tobias Mitterlehner

5.

Christoph Roppelt

Axel Pabst von Ohain

6.

Martin Fischer

Felix Diet

7.

Martin Ahn

Anna-Sophie Piller

8.

Imke Ladwig

Peter Röthlingshofer

9.

Alexander Birck

Sebastian Birck

10.

Leoni Knissel

Andreas Brem

11.

Andreas Heeschen-Ball

Jonas Goerke

12.

Barbara Brunckhorst

Gerrit v. Seggern

 Hier klicken für weitere Bilder vom Turnier


U17 Beachvolleyball Obb. Meisterschaften

Obb. U17 Meisterschaften

Oberbayerische U17-Meisterschaften am Samstag den 17.06.17 in Murnau.

Sven Krieg/Robin Stopper belegten den 2.Platz von 11 Teams und sind damit

direkt für die Bayerischen Meisterschaften am 1.Juli in Schwandorf qualifiziert.



2017 Einladung Sommerfest/Schleiferlturnier

 

Einladung zum Volleyball-Sommerfest und Schleiferlturnier 2017

 

GRILLEN:

Wie alle Jahre wieder, wollen wir mit Euch und Eurer Familie Grillen und gemütlich beisammen sein:

Wann: Samstag 05.08.17 ab 19.00 Uhr

Wo: TSV-Vereinsgelände, Pollinger Straße

Bitte Salat oder Nachspeise mitbringen – alles andere wird von uns gestellt

 

SCHLEIFERLTURNIER:

Wer schlemmen will mit guten Gewissen

kann vorher noch beim Schleiferlturnier mit machen:

Wann: Samstag 05.08.17 ab 14:00 Uhr

Wo:  Beachanlage - Vereinsgelände, Pollinger Straße

 

RÜCKMELDUNG:

 Wir freuen uns auf Euch und bitten noch um Rückmeldung bis 31.07.17 wer mit wie vielen Personen zum Schleiferlturnier und/oder zum Grillen kommt:

 Klick hier für Tabellenlink

 (https://docs.google.com/spreadsheets/d/1-A6rMHAzEGq3vNB1vKmI54jCYV5_JTbA785KwMlqOZs)

 !!!Bei schlechtem Wetter entfallen die Veranstaltungen!!!

 


Weihnachtsfeier und Schleiferlturnier 2016

 

Weihnachtsfeier und Schleiferln am 10.12.2016

Beim Schleiferlturnier waren zeitweise über 30 Teilnehmer dabei. Die Mischung aus Jugend und Erwachsenen hielt sich die Waage. So konnten wir über drei Stunden in denkbar vielen möglichen Konstellationen spielen.

Im Anschluss gings dann gleich weiter bei der Weihnachtsfeier im Vereinsheim beim Zotzenmühlweg.

Hier eine paar Bilder zum Event:

Bilder


Flyer der Volleyball-Abteilung

der aktuelle Flyer der Volleyball-Abteilung zum Download, Ausdrucken, Verteilen.

mehr....